Naturparkdialog gut unterwegs

Der Naturpark Jauerling-Wachau plant gemeinsam mit den Naturparkbewohnern die Zukunft des Naturparks. 7 Auftaktworkshops haben bereits stattgefunden, an die 100 engagierte Personen haben daran teilgenommen.

Der Naturpark Jauerling-Wachau, der zweitgrößte Naturpark Niederösterreichs, wurde – ebenso wie alle 20 niederösterreichischen Naturparke – in die Pflicht genommen im Jahr 2019 ein Naturparkkonzept zu erstellen. Im ganzen Land finden in den NÖ Naturparken daher Gespräche zur Zukunft der Naturparke statt.

Im Naturpark Jauerling-Wachau haben von Jänner bis März die ersten Auftaktworkshops stattgefunden, und zwar in allen sieben Naturparkgemeinden von Aggsbach Markt, Emmersdorf, Maria Laach, Mühldorf, Raxendorf, Spitz bis Weiten. Birgit Habermann, bis Ende März 2019 Geschäftsführerin des Naturparks, erklärt: „Es waren spannende Gespräche mit sehr engagierten Menschen, die hier im Naturpark leben. Beeindruckend war für uns v.a. auch die Kreativität und der Gestaltungswille, den die Teilnehmer mitgebracht haben. So sind schon einige tolle Ideen am Entstehen, wie es im Naturpark weitergehen kann.“. An die 100 Teilnehmer gaben eindrucksvoll davon Zeugnis, sich für die Zukunft des Naturparks zu interessieren.

Worum es bei diesen Ideen geht, und welche Ideen tatsächlich in Projekte umgewandelt werden sollen, das wird Thema der nächsten Workshopreihe sein, die im Juni stattfinden wird. Während es bisher um eine Analyse der Stärken und Schwächen, Chancen und Gefahren ging und um ein erstes Stimmungsbild, so werden die nächsten Workshops konkret am Leitbild und den Projektideen arbeiten. Zusammengeführt werden die Wünsche aus den sieben Gemeinden dann bei einer gemeinsamen Zukunftswerkstatt im Herbst. „Es ist für uns sehr wichtig, die Besonderheiten der einzelnen Naturparkgemeinden zu kennen und zu berücksichtigen. Es geht hier nicht nur um den Hochjauerling, es geht um die Menschen in allen sieben Naturparkgemeinden, mit all ihren Besonderheiten und Gemeinsamkeiten.“, erläutert Edmund Binder, Obmann des Naturparkvereins. Am Ende des rund einjährigen Prozesses soll ein Leitfaden mit konkreten Zielen und Maßnahmen zur Erreichung dieser stehen, um eine Richtung für die zukünftige Entwicklung des Naturparks zu geben.

Details zu den nächsten Veranstaltungen werden zeitgerecht auf den Webseiten der jeweiligen Gemeinde und auf http://www.naturpark-jauerling.at/ bekanntgegeben.

Presserückfragen und Kontakt
Ricarda Gattringer, gattringer@naturpark-jauerling.at , 02712 20332

2019-05-08T13:08:58+02:00 Mai 8th, 2019|Aktuelles, Presse|