Höchster Berg an der 2.800 km langen Donau, Hausberg und Sonnendach der Wachau, über 700 Höhenmeter Unterschied zwischen der Donau und dem Gipfel – der Jauerling ist ein Berg und Gebirgsstock der Superlative und eine ideale Wanderregion.

Eines der vorrangigsten Projektziele der Gemeinden und der touristischen Betriebe und Organisationen im Naturpark Jauerling-Wachau war die Umsetzung eines einheitlichen und zusammenhängendes Netzes an Wanderwegen mit einem dazugehörigen Werbe- und Internetauftritt. Zwischen 2008 und 2009 wurden im Rahmen einer Studie sämtliche Wanderwege begangen und evaluiert. Darauf aubauend wurde ein Konzept zur Beschilderung von Rundwegen in den sieben Naturparkgemeinden und von Aufstiegen auf den Jauerling erarbeitet.

Basierend auf dem Wanderwegekonzept des Landes Niederösterreich und der Alpinen Vereine Österreichs wurden knapp 350 km Wanderwege einheitlich mit gelben Tafeln und Rohrstehern beschildert. Das Wegenetz umfasst 21 Rundwanderwege, die Aufstiege auf den Jauerling und zum Naturparkhaus sowie den Drei Kirchen-Weg zwischen Maria Laach, Raxendorf und Weiten. 2010 wurde in Kooperation mit dem Arbeitskreis Wachau und der Donau Niederösterreich Tourismus die Weitwanderwege Welterbesteig Wachau und Jauerling-Runde umgesetzt.

Alle Wege sind in einem digitalen Tourenplaner erfasst sowie mit eigener Beschreibung und einer interaktiven Wanderkarte online dargestellt. Zusätzlich sind die Wanderwege in der Wachau Touren App der Donau Niederösterreich Tourismus eingespielt und in deren „Wanderkarte Wachau“ eingetragen.

Der Naturpark Jauerling-Wachau gehört mit diesem Projekt zu den größten zusammenhängenden und professionell ausgestattetsten Wanderregionen Österreichs.

Interaktiver Tourenplaner Naturpark Jauerling-Wachau
Welterbesteig Wachau
Wachau Touren App der Donau Niederösterreich Tourismus