Spitz-Jauerling

Bergtour von Spitz bis Jauerling/Naturparkhaus

Höhenprofil

6,85 km Länge

Tourendaten
  • Schwierigkeit: mittel
  • Strecke: 6,85 km
  • Aufstieg: 760 Hm
  • Abstieg: 52 Hm
  • Dauer: 2:30 h
  • Niedrigster Punkt: 209 m
  • Höchster Punkt: 935 m
Eigenschaften
  • Streckentour
  • Einkehrmöglichkeit

Details für: Spitz-Jauerling

Kurzbeschreibung

Das Teilstück des alten Weitwanderweges 05 führt uns vom Weinhauerort Spitz an der Donau über die Flanken des Jauerlings zum höchsten Gipfel an der Donau. Über 700 Höhenmeter machen diese Tour zu einer nicht, zu unterschätzenden, Herausforderung. Die landschaftlichen Eindrücke entlang der Tour und das Naturparkhaus mit seiner Wachauterrasse sind eine ausreichende Belohnung. Der Weg führt entlang des Weitwanderweges Jauerling-Runde und ist sehr gut markiert (gelbes Logo des Naturparks) und des Österreichischen Nord-Süd-Weitwanderweges 05 (rot-weiß markiert).

Startpunkt der Tour

Spitz

Zielpunkt der Tour

Jauerling/Naturparkhaus

Wegbeschreibung für: Spitz-Jauerling

Der eigentliche Anstieg beginnt im Spitzer Ortsteil Hinterhaus unter der gleichnamigen Burgruine. Von hier aus führen mehrere Wege hoch zur Burg. Von hier folgt man den gelben Beschilderungen und der Markierung der Jauerling-Runde. Von der Burgruine verlassen wir die Weingärten und tauchen in den Wald ein. In Serpentinen schlängelt sich der Waldweg hoch bis zu den Wegkreuzungen (Steirerhöh' und "Über der Teufelsmauer"). Bei letzterer trennen sich die Wege der Jauerling-Runde nach Aggsbach Markt/Schwallenbach und Mühldorf. Wir gehen rechts ab weiter bergan zum Jauerling. Unterhalb der Gipfel des Elfer- und Zwölferkogels durchwandern wir lichte Buchenwälder und Lichtungen und erreichen die Straße auf den Jauerling. Hier gehen wir links und folgen der Straße einige hundert Meter. Wir biegen rechts in den Wald ein und verlassen die asphaltierte Straße wieder. Nach knapp zehn Minuten haben wir die Hochebene des Jauerlings und den Weiler Benking erreicht sowie erneut die Straße erreicht. Wir folgen der Straße wieder ein Stück, queren Benking und gehen nach dem letzten Haus, einer alten Scheune, rechts in einen Feldweg.Nach wenigen Minuten kommen wir in den Fichtenwald und erreichen die Hubertuskapelle. Jetzt sind es nur noch fünf Minuten bis zum Naturparkhaus - Gasthaus am Jauerling. Von der Hubertuskapelle kann man auch zur Aussichtswarte am Jauerling gehen (ca. 20 min).

Der Abstieg kann über den gleichen Weg oder über Weg Nr. 4 erfolgen und führt über Gut am Steg. Dieser ist mit gelben Tafeln beschildert und dauert ca. 3 h.

Anfahrt

A1 nach Melk und über die B3 nach Spitz oder über die S5 oder S33 nach Krems und über die B3 nach Spitz.

Parken

Donaulände, Bahnhof oder Schloss Spitz

Öffentliche Verkehrsmittel

Spitz ist mit der Buslinie WL1 im Stundentakt von den Bahnhöfen Melk und Krems zu erreichen, Fahrpläne: www.vor.at . Ein ausführlicher Fahrplan "Mobil in der Wachau" ist bei der Donau Niederösterreich Tourismus erhältlich. Mit der Wachaubahn, fährt zwischen April und November, ist Spitz von Emmersdorf oder Krems erreichbar: www.noevog.at. Weitere An- und Abreisemöglichkeiten: die Donauschifffahrt www.brandner.at ; www.ddsg-blue-danube.at. Zwei Stationen von Leihradl Nextbike (€ 1.-/Stunde) befindet sich in Spitz beim Bahnhof und bei der Rollfähre. Infos unter +43(0)2742/22-9901 und auf www.nextbike.at.

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Donau Niederösterreich - Wachau-Nibelungengau-Kremstal
Letzte Aktualisierung: 09.07.2020

Öffnungszeiten Naturparkhaus - Gasthaus am Jauerling: 1. Mai bis 31.  Oktober: täglich außer Mittwoch; 1. November bis 30. April: Donnerstag bis Sonntag, durchgehend warme Küche, Tel +43(0)2713/30017 www.naturpark-gasthaus.at. Aussichtswarte: April bis November täglich 9.30-18.00 Uhr, https://aussichtswarte-jauerling.jimdo.com/ 

Als Einkehr- und Nächtigungsmöglichkeit empfehlen wir die zertifizierten Best of Wachau Betriebe www.bestof-wachau.at.

Ausrüstung

Wanderschuhe, regenfeste Kleidung, Trinkwasser. Die Wanderkarte Wachau ist erhältlich bei der Donau Niederösterreich Tourismus, www.wachau.at

Sicherheitshinweise

Notruf Bergrettung Wachau: 140. Wir weisen darauf hin, dass der Anstieg zum Jauerling über 700 Höhenmeter beinhaltet.

Tipp des Autors

Kombiniert man den Aufstieg über Spitz mit dem Abstieg nach Mühldorf ergibt sich eine empfehlenswerte Überschreitung des Jauerlings - Etappe 07 Mühldorf-Spitz der Jauerling-Runde.

Sehenswürdigkeiten in Spitz: Schifffahrtsmuseum Spitz, Ruine Hinterhaus, Historischer Kaufmannsladen.

Am Hohen Jauerling bietet der Naturpark einen Themenweg an. Der Weg „über uns der weite, weite Himmel“ ist für einen Spaziergang bestens geeignet und bietet Information über den Jauerling, die Naturpark-Gemeinden und Flora und Fauna in der Region. Dabei finden auch jüngere Wanderer Motivation durch den Wald zu spazieren entlang der 10 Stationen, die man mit einer App erwandern kann. Mehr Information (inkl. Karte und Hörprobe) unter http://www.naturpark-jauerling.at/?page_id=3828 .

Die Skihütte am Jauerling lädt auch im Sommer zur Einkehr ein. Öffnungszeiten: Mi,Do,So 11-18 Uhr, Fr-Sa: 11-20 Uhr. Der große Parkplatz beim Skilift steht im Sommer kostenlos als Wohnmobilstellplatz zur Verfügung.

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts