Blaues Blütenmeer auf der Iriswiese, © Naturpark Jauerling-Wachau

Naturschutz

Mit vollem Einsatz für den langfristigen Schutz unseres Lebensraums durch die Erhaltung der abwechslungsreichen Kulturlandschaft und ihrer wertvollen Artenvielfalt! Im Rahmen des Prozesses zur Erstellung des Naturparkkonzepts wurden folgende Maßnahmen für die Säule Naturschutz identifiziert:

Aufbau eines Schutzprogramms für die Jauerlinger Wiesen und Bewusstseinsbildung zum Wert der Wiesen

Die Vielfalt der Jauerlinger Wiesen prägt die kleinstrukturierte Kulturlandschaft des Naturparks Jauerling-Wachau und ist die größte naturschutzfachliche Besonderheit im Gebiet. Diese Wiesen sind Lebensraum für eine Vielzahl seltener und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten, wie den Böhmischen Enzian, die Adriatische Riemenzunge, den Wachtelkönig. Durch Wiesen-Workshops, gezielte Beratung der LandwirtInnen und durch die Erarbeitung kreativer Mahd- und Beweidungsmodelle soll ein Beitrag zum Schutz der Wiesen geleistet werden.Um diese Wiesen zu erhalten, sind dringend Maßnahmen erforderlich, da sie durch die Intensivierung der Landwirtschaft oder die Aufgabe der Pflege gefährdet werden.

Erhalt der Streuobstwiesen

Die Streuobstwiesen sind ein typisches Landschaftselement der Region und bieten ein Rückzugsgebiet für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Durch eine Kartierung der Streuobstwiesen, die Erhebung der Sortenvielfalt und Bewusstseinsbildung bei den BesitzerInnen soll die Basis für den langfristigen Erhalt der Streuobstwiesen gelegt werden.

Erhalt der Naturwälder und Bewusstseinsbildung zum Thema nachhaltige Waldbewirtschaftung

Der Naturpark beherbergt im Donautal wunderschöne naturbelassene Eichen- und Hainbuchenmischwälder. Diese sollen erhalten bleiben. Ebenso soll durch Veranstaltungen und den Aufbau einer Kooperation mit Förstern, Waldbesitzern und Jägern in Zeiten des Klimawandels und Borkenkäfers Bewusstsein für die nachhaltige Waldbewirtschaftung geschaffen werden, in einem Gebiet, das stark von Fichtenforst geprägt ist.

Verbesserung der Kenntnisse über die Biodiversität im Naturparkgebiet

Der Naturpark beherbergt über 75 Arten und Lebensräume mit hoher NÖ Handlungspriorität in Niederösterreich. Durch Durch den
Aufbau einer Biodiversitäts-Datenbank und eines Langzeit-Monitorings von Biodiversitäts-Hotspots sollen die Kenntnisse über diese Schutzgüter verbessert werden und die Umsetzung von geeigneten Maßnahmen ermöglicht werden.